Monday, September 19, 2005

was für eín wochenende

nun denn, es war schon ein symbolträchtiges wochenende...
als erstes die briefwahlunterlagen mit eidestaatlicher versicherung nachbestellt, weil sie nach drei wochen immer noch nicht im briefkasten lagen!!! wer hier denkt, das wird ein notorischer rot-grün wähler im neu-christ-demokratischen nrw blockiert (wie die schwarzen und die studenten in den usa) der irrt... laut auskunft vom wahlamt ist es völlig normal, dass die post 2-5% der briefwahlunterlagen verschlampt... in der regel werden die aber nachgefordert und im schnitt kommt man so auf einen verlust von 1% ... zum glück hatte mein wahlamt noch bis 19.00 uhr am freitag offen und ich konnte alles in bewegung setzen um meiner staatsbürgerpflicht nachzukommen...
donnerstag grübelte ich ja noch über meine wahlentscheidung, aber freitag war ich wieder völlig verwirrt, unschlüssig und damit ja irgendwie endlich mal teil der großen deutschen mehrheit...
also wurde dann am freitag doch nicht kollektiv gewählt, sondern geputzt, konsumiert, gebügelt etc. denn am samstag stand ein /seltsames/ fest an ... sozusagen die vorwegnahme der großen koalition! ich als einziger (aufgrund des phenotyps geschätzt) männlicher mensch links von christian wullf auf einer party ... super...die frauen spielen in solchen kreisen eine eher nebensächliche rolle (die rolle ist rosa bekleidet, blond behaart und lacht als ob sie die pointe nicht versteht ... wahlweise kann sie auch vollbusig und dumm sein oder eher unansehnlich, aber dafür mit dem esprit von dreimonate altem harzer käse). es handelte sich übrigens um eine hochzeit!!! schon früh wurde (t)eutsches liedgut (kann man das auch liedschlecht nennen?) intoniert und bierseligkeit war das christlichste was mir begegnete ... zur eherenrettung muss ich aber hinzufügen, es waren auch ausreichend nette menschen anwesend, aber die wenigen unionsstraßenkämpfer+chargierte bundesbrüder hauen einem schon mächtig aufs gemüt ...
auf jedenfall kann ich mir nun sehr gut die koalitionsverhandlungen (potentia) zwischen rot und schwarz vorstellen und ich habe ehrliches und große mitleid mit dem franz ... obwohl, gesoffen wird bei den roten ja auch ...
völlig erschlagen von der links-rechts verbrüderung am vorabend, entdecke ich sonntag mittag die briefwahlunterlagen und flugs bin ich schon um (!) 17.35 uhr im heimischen wahlamt und überreiche die wahlunterlagen nebst der der angetrauten ... 25 minuten später bin ich mir gewahr: diese wahl hätte man sich sparen können .... WAS DAS ALLES GEKOSTET HAT???

1. 2 monate keine wirkliche politik in deutschland, weil alle, wie eine mittelprächtige partyband, über land ziehen und jahrmarkt veranstalten
2. allein das versehnden der wahlunterlagen für ca. 60 mio wahlberechtigte ...
3. die teure wahlwerbung ...
= hätte man sich alles sparen können ... große koallition hät auch vorher gut geklappt ... also öfter mal den kanzler (nicht den bundestag!) wählen ...

als letztes passt dann das "blockbuster-mega-kino-highligth-kult-film" angebot von pro7 zur wahl ...Herrschaft des Feuers dazu. irgendwie fand ich es schön, erst die hochrechnung und dann europa in schutt und asche .........

No comments: